Detlef Malinkewitz im ZDF-Fernsehgarten

Am kommenden Sonntag, den 21. Juli stellt der deutsche Rock-, Pop-, Blues- und Jazzsänger  Detlef Malinkewitz auf den Tag genau 50 Jahre nach der ersten Mondlandung seine aktuelle Single „Fly me to the Moon" bei Andrea Kiewel im ZDF-Fernsehgarten" vor (ZDF, 11.50 Uhr). Dabei spielt ein Original-Requisit* aus dem Hollywood Blockbuster „APOLLO 13" mit Tom Hanks eine wichtige Rolle. Das Raumschiff, in dem US-Schauspieler Tom Hanks saß, ist nach langen Verhandlungen bereits in Malinkewitz' aktuellem Musik-Video  zum Einsatz gekommen. 
„Fly me to the Moon" gehörte zu den ersten Songs, die jemals im Weltraum gespielt wurden. Die NASA hatte ihren APOLLO 11-Astronauten Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins eine  Musikkassette relevanter Songs zu ihrer Mondmission mit auf den Weg gegeben. Die mitreißende Jubiläums-Version von Detlef Malinkewitz ist eine Auskoppelung aus seinem aktuellen Album „Feeling Good", das aus dem Stand heraus Platz 13 der Deutschen Album Charts erobern konnte.
Detlef Malinkewitz freut sich schon auf den Countdown im ZDF-Fernsehgarten: „Der Mainzer Lerchenberg ist das ideale Startgelände für meine musikalische Reise zum Mond", bemerkt er mit einem leichten Augenzwinkern.
weiterlesen ...

Semino Rossi entert die Charts

Mit seinem neuen Studioalbum „So ist das Leben" trifft Semino Rossi den Geschmack der Schlager-Fans. Mit einem sensationellen Platz 2 in den Offiziellen Deutschen Album-Charts musste sich der gebürtige Argentinier nur der Band Rammstein geschlagen geben. In den deutschen Schlager-Charts erreicht das Album Platz 1.

Schon mit seinem letzten Studioalbum „Ein Teil von mir" hat sich Semino Rossi vor zwei Jahren auf dem vorläufigen Höhepunkt seines Schaffens präsentiert und auch eine neue musikalische Seite von sich gezeigt, die in Deutschland bereits mit Gold ausgezeichnet wurde.

Das neue Album „So ist das Leben" knüpft an den erfolgreichen Vorgänger an. Der argentinische Sänger präsentiert sich so unverbraucht, modern und tanzbar wie nie zuvor, beweist aber gleichzeitig erneut sein unvergleichliches Gespür für die großen Gefühle, die er mit seiner sofort wiedererkennbaren Samtstimme transportiert. Auf dem musikalisch bislang vielseitigsten Longplayer lädt Semino Rossi alle Fans ein, ihn ein weiteres Stück auf seinem musikalischen Weg zu begleiten!

Neben zwei Duetten mit den Gast-Stars Nino de Angelo und der italienischen Schlagersängerin Rosanna Rocci präsentiert Semino mit einer spanischen Neuinterpretation der nachdenklichen Abschiedsballade „Amoi seg´ ma uns wieder" von Volks-Rock´n´Roller Andreas Gabalier ein weiteres, emotionales Highlight auf dem Album.

Semino Rossi: "Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich meinen Traum weiterhin leben und die Menschen mit meiner Musik begeistern kann. Das Leben ist ein ständiges Auf und Ab und das ist auch gut so. Denn nur wer sich ständig weiter bewegt, der bleibt lebendig. Wir müssen das Leben so nehmen, wie es kommt und einfach das Beste daraus machen. Meine Aufgabe ist es, als Sänger die Seelen der Menschen zu berühren. Mit meiner Musik baue ich Brücken zu den Herzen meines Publikums. Ein Leben ohne Musik könnte ich mir nicht vorstellen. Sie ist die Medizin für die Seele."

Produziert wurden die neuen Songs erneut von Thorsten Brötzmann (Helene Fischer, Howard Carpendale u.v.m.), der bereits für Semino Rossis letztes Gold-Album verantwortlich zeichnete. Das neue Studio-Album von Semino Rossi mit dem Titel „So ist das Leben" ist seit dem 5. Juli erhältlich und enthält u.a. die Vorabsingles „Das verflixte 7. Jahr" und „Hola, Hola - Hast Du heute Abend Zeit für mich".

Parallel zur Veröffentlichung von „So ist das Leben" wird Semino Rossi auch live auf zahlreichen Sommerfestivals in Deutschland, der Schweiz und Österreich zu erleben sein. Eine große „So ist das Leben"-Jubiläumstour ist bereits in der Planung.

weiterlesen ...

Swiss Music Awards unter neuer Führung

Zürich, 9. Juli 2019 – Oliver Rosa zieht sich nach zwölf erfolgreichen SMA-Produktionen als Executive Producer zurück, bleibt aber mit seinem Know-how dem Format als Berater erhalten. Gleichzeitig ändern sich die Strukturen im Hintergrund: Aroma und FS Parker/Activation übernehmen.

Nach zwölf Durchführungen hat sich Oliver Rosa entschieden sich aus der operativen Rolle als Executive Producer der Swiss Music Awards sowie als Geschäftsführer des Veranstalters Claim Event AG zurückzuziehen. Er wird die SMA weiterhin in einer beratenden Funktion begleiten und dem Format damit weiter verbunden bleiben und nimmt dazu wie folgt Stellung: «Nach all den intensiven Jahren mit viel Herzblut ist nun für mich der ideale Zeitpunkt gekommen, die Planung und Durchführung der SMA in neue Hände zu geben. Ich bedanke mich beim ganzen Team, allen Partnern und den vielen Musikerinnen und Musikern für ihr grosses Vertrauen über diese Zeit. Ich freue mich, in einer neuen Rolle weiterhin meinen Beitrag für diese wichtige Plattform der Schweizer Musikszene beitragen zu dürfen». Rosa hat die grösste Schweizer Musikpreisverleihung von Beginn weg konzipiert und über die Jahre erfolgreich weiterentwickelt. 

Oliver Rosa übergibt die Führung der Firma Claim Events AG, welche die SMA weiterhin durchführen wird, den beiden erfahrenen und etablierten Agenturen Aroma & FS Parker/Activation, die sich nahtlos der Planung der nächsten Ausgabe des Events annehmen.
Ivo Sacchi, Präsident des Preisverleihers Press Play sowie des Branchenverbands IFPI Schweiz, der als Lizenzgeber der Swiss Music Awards eng in den Übergabeprozess eingebunden war: «Ein grosses Dankeschön an Oliver Rosa. Ohne ihn und sein Engagement hätten sich die SMA nicht zum wichtigsten Entertainment Event in der Schweiz entwickelt. Dass Aroma und FS Parker/Activationsich nun den anstehenden Herausforderungen stellen, freut mich besonders. Beide Partner sind ambitionierte Event- und Kommunikationsagenturen.»

«Wir freuen uns, die Swiss Music Awards weiterzuführen und dabei auch weiter zu entwickeln. Hierfür möchten wir uns bei Oliver für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken und freuen uns, weiterhin auf seine Erfahrung zurückgreifen zu können» sagt Lukas Meier von Aroma. Michael Achermann von FS Parker/Activation betont, dass bestehende Partnerschaften und Geschäftsbeziehungen weitergeführt werden sollen und kündigt dabei an, die digitale Auswertung noch stärker ausbauen zu wollen. 
 
Mit dem Umzug der Veranstaltung in die Zentralschweiz, verbunden mit dem Konzept der zwei Säle imKKL Luzern und einem Fokus auf Live-Musik und der Nachwuchsförderung, gelang den Swiss Music Awards in diesem Frühjahr eine erfolgreiche Anpassung der Positionierung, die eine starke Basis für die nächsten Jahre schafft. Die 13. SMA finden voraussichtlich am 29. Februar 2020 zum zweiten Mal in Luzern statt. Das neue Team von Claim steht derzeit dazu in Gesprächen mit den Verantwortlichen des KKL, des Co-Producers SRF sowie weiteren Event- und Medienpartnern.»
 
Zur Veranstaltung
Die Swiss Music Awards, die grösste Musikpreisverleihung der Schweiz, haben seit der Premiere 2008 zwölf Mal stattgefunden. Zuletzt, im Februar 2019, erstmals im KKL Luzern. Bei der wich­tigen Förderplatt­form für das schweizerische Musikschaffen werden in über zehn Kategorien neue Talente und erfolgreiche Künstler*innen ausgezeich­net. Die Preisverleihung wird von zahlreichen Live-Auftritten nationaler und internationaler Acts begleitet. Der Event wird in einer nationalen TV Show und auf diversen Onlinekanälen in alle Landesteile der Schweiz übertragen.  
Veranstalter der Swiss Music Awards ist die Claim Event AG. Der Branchenverband Press Play ist offiziel­ler Verleiher und da­mit auch für die Reglementie­rung und in Zusammenarbeit mit der GfK Schweiz für die Auswer­tung der Preisverlei­hung verantwort­lich. Das Reglement ist auf der Website des Verlei­hers publiziert: www.press-play.info
Weitere Informationen zur Veranstaltung unter: www.swissmusicawards.ch
weiterlesen ...

Münchner Zwietracht- Baby, heute tanzen wir

Sie, 6 Mannen aus Bayern, gehören seit vielen Jahren zu den Top-Acts am Oktoberfest in München. Wo sie auftreten, ist gute Stimmung garantiert und dass die die Jungs musikalisch einiges auf dem Kasten haben, zeigen die Münchner Zwietracht nicht alle Jahre auf der Wiesen, sondern an Auftritten rund um den ganzen Erdball, von Südamerika, den USA bis nach Asien.

Jetzt stehen sie mit er neuen single "Baby, heute tanzen wir", am Start und da geht musikalisch wieder so richtig die Post ab.

 

update 07.07.2019

 

 

 

weiterlesen ...

Zarrella gibt Schub passend zu den Temperaturen

Bald erscheint das neue Album vom Giovanni Zarrella und bereits veröffentlicht er eine weitere Single dazu: Senza Te (Ohne dich).

Den Originalsound erkennt man auf Anhieb. Mit "Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)" lieferte die Münchner Freiheit in den 80er Jahren ihren wohl grössten Hit. Die Musik der Münchner Freiheit löst eine besondere Anziehungskraft aus. Ihr Reiz ist bis heute ungebrochen und war stark genug, auch das Herz von Giovanni Zarella zu erobern.

Um dem Ganzen noch das berühmte i-Tüpfelchen aufzusetzen, fragte Giovanni seinen besten Freund Pietro Lombardi, ob er den Song mit ihm als deutsch-italienisches Duett aufnehmen möchte. Pietro zögerte nicht lange und es ging gemeinsam ins Tonstudio zu Hitproduzent Christian Geller.

 

update 07.07.2019

weiterlesen ...

Cordalis: Die Reise zur Insel im schneeweissen Boot

Costa Cordalis ist gemäss vieler Meldungen und Berichten verstorben. Unzählige Hits hat Cordalis gesungen. Der grösste war wohl "Anita".

Melodie und Text von "Shangri-La" passt jetzt besonders gut.

Es ist das Lied vom Traum einer Insel, wo Menschen glücklich und frei wohnen. Ein Platz ist dort für die Liebe.

Die Vorstellung, dass Cordalis jetzt dort ist, im letzten Paradies ist tröstlich. Es ist sein grünes Traumland. Ein schneeweisses Boot bringt ihn dorthin, an den sonnigen Strand.

Grüne Orchideen blühen dort, auf dem Weg ins letzte Paradies. Scheint der Mond, feiert die Insel ein Fest...

Shangri La so heisst die Insel, dort sind die Menschen so glücklich und frei.  ....

03.07.2019

 

 

weiterlesen ...

Auw: Dorffest mit tollem Musikprogramm

Das Dorffest Auw bietet auch im Jahr 2019 neben dem grossen und beliebten Beizlifest ein breites musikalisches Angebot. Neben vielem mehr insbesondere folgende zwei Konzerte im Festzelt.

CoreLeoni am Sonntag, 21. Juli 2019

dorffest au
Vor 25 Jahr gründeten Leo Leoni und Steve Lee die im hohem Masse gefeierte Band Gotthard. Es war der Startschuss einer grossartigen und erfolgreichen Reise. Im Jahr 2010 kam Steve Lee tragisch ums Leben, ein tiefer Einschnitt für die Band. Leo Leoni entschloss sich schliesslich im Jahr 2017 ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen: CoreLeoni! Leo Leoni ist ein wahrer Experte, wenn es um das Entwerfen neuer Musik und das Schreiben grosser Hits geht und er weiss die Fans stets zu begeistern.
19:00 Türöffnung / 19:45 Vorprogramm mit MOM bluesrockjam. Eintritt Fr. 40.-
Vorverkauf: Volg Auw, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hüttengaudi am Dienstag, 23. Juli 2019
Das Hüttengaudi ist seit fast 20 Jahre ein Garant für ausgelassene Stimmung und beste Unterhaltung am Dorffest in Auw. Dieses Jahr mit Leonard, die Grubertaler, Monica Guhl und Frau Wäber. Wir bieten über 4 Stunden Musik pur mit einmaliger Stimmung am Dienstagabend zu einem fairen Preis.

18:30 Türöffnung / 20:00 Start musikalische Unterhaltung. Eintritt Abendkasse Fr. 26.- / Vorverkauf Fr. 22.-

Vorverkauf: Volg Auw, Gasthof Löwen Boswil,

www.dorffest.ch 

weiterlesen ...

Marianne Cathomen feiert Bühnenjubiläum in der Schweiz!

Marianne Cathomen kommt für ihr Bühnenjubiläum in die Schweiz! Die Boulevardzeitung "Blick" hat darüber berichtet, jetzt schreibt Marianne Cathomen auf Facebook.com

Liebe FB's  wir freuen uns sehr, Euch endlich unsere News mitteilen zu koennen:
THE EUROPA BAND & MARIANNE CATHOMEN kommen nach Europa !! Anlaesslich meines 20-jaehrigen Buehnenjubilaeums besuchen wir auf einer kurzen Musik-Tour die Schweiz und Deutschland fuer ein paar Konzerte. Bitte seht vorab die Daten und Ortschaften auf dem Flyer, Details bitte direkt bei den Veranstaltern anfragen. Wir werden in Kuerze die einzelnen Anlaesse auch noch bewerben. Wir freuen uns sehr auf Euch, bis bald, herzlichst & xoxo Mac & The Europa Band 

bühnenjubiläum

weiterlesen ...

Viel Musik beim ESAF 2019 in Zug: Diese Stars sind dabei!

Das Unterhaltungsprogramm am ESAF 2019 Zug steht und Carlo Bommes hat es geschafft, namhafte Künstler aus allen Sparten zu verpflichten. Lo & Leduc, das Schweizer Mundart Pop-Duo aus Bern, sind ebenso dabei wie Nickless, Hecht, Heimweh, Francine Jordi oder die Calimeros. Für alle hat es etwas dabei. 
Ein Wiedersehen auf dem Arena-Platz gibt es mit Lo & Leduc. Das Berner Pop-Duo hat die Fans bereits vor vier Jahren begeistert. Über 8000 Besucherinnen und Besucher sorgten für eine grandiose Stimmung vor der Bossard-Arena. Aber auch in den verschiedenen Festzelten wird während den drei Tagen vom 23. bis 25. August 2019 einiges geboten. Francine Jordi, die Calimeros oder Heimweh treten abwechslungsweise in den Zelten auf. In Zug sind am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest alle Musikfreunde willkommen.

Künstler in der V-Zug Arena (Arena-Platz)
 
NICKLESS Mit seiner Debut-Single «Waiting» legte Nickless 2015 einen wahrhaftigen Senkrechtstart hin und avancierte fast schon über Nacht zu einem der erfolgreichsten Schweizer Newcomer. Nach einer über einjährigen Schaffenspause meldet sich Nickless im März 2018 mit seinem neuen Album «Chapters» zurück. Jetzt tritt er erstmals in Zug auf. Freitag, 23. August 2019 V-Zug-Arena 20.00 – 21.00 h
 
HECHT Hecht spielen Konzerte voll mit Lieblingsmomenten, die das Publikum mit überschäumender Euphorie dankt. Das Publikum singt textsicher alles mit, springt und tanzt zu den geschickt in kompakte Songs verpackte Alltagsgeschichten. Die Band schafft eine einzigartige Live-Energie, die jedes Hecht Konzert unvergesslich macht. Freitag, 23. August 2019 V-Zug-Arena 21.30 – 23.00 h
 
MANILLIO Zehn Jahre nach seinem Debut-Album verfügt Manillio über einen Erfahrungsschatz der ihn zu einer Koryphäe der Schweizer Szene macht. Seine Alben sind Meilensteine in der hiesigen Rap-Historie.  Samstag, 24. August 2019 V-Zug-Arena 20.00 – 21.00 h

 
LO & LEDUC «079» ist der hierzulande meistgestreamte Song des Jahres auf Spotify (noch vor Drake), stand 21 Wochen an der Spitze der Schweizer Singlecharts und wurde über 100‘000 Mal abgesetzt (fünffach Platin). Und das, obwohl der Song auf dem Album «Update 4.0» eigentlich immer auch kostenlos verfügbar gewesen ist. Schon einmal traten Lo & Leduc auf dem Arenaplatz vor über 8000 Fans auf - an der Streethockey-WM 2015.  Samstag, 24. August 2019 V-Zug-Arena 21.30 – 23.00 h
 
Künstler in den verschiedenen Festzelten
 
HEIMWEH Heimweh hat nicht nur für die vielen Fans, sondern auch für die Sänger selbst eine ganz besondere Bedeutung. Geschichten, die sie in ihrem Alltag als Bauer, Handwerker oder Beizer erlebt haben, zuhause im Muotathal, auf dem Urnerboden oder am Jurasüdfuss.  Freitag, 23.8.19 Festzelt Gemsstock 20.30 – 22.00 h
 
VOLXROX Örgeli, Boogie-Woogie, griffige Gitarren vermischt mit Gesang in Mundart und Französisch: So begeistert VolXRoX seit 2014 eine stetig wachsende Fangemeinde. In dieser Zeit haben sie ihren Örgeli-Boogie bis zur Perfektion weiterentwickelt – mit garantiertem Partyfaktor und hundertprozentigem Mitsing-Effekt.   Samstag, 24.8.19 Festzelt Stanserhorn 22.00 – 01.00 h
 
CHUELEE MIT RENÉ BISANG „ChueLee“, bestehend aus Christian Duss und Urs Lötscher gehören über die Jahre hinweg zu den festen Grössen der Mundart-Musikszene. Ihr eigener Sound, ein Mix von Rock, Pop, Mundart und volkstümlichen Elementen machen „ChueLee“ unverwechselbar und einzigartig. Verstärkt wird das Duo mit René Bisang und seiner einzigartigen Stimme.   Freitag, 23.8.19 Festzelt Stanserhorn 20.00 – 21.30 h Festzelt Pilatus 22.30 – 01.00 h Samstag, 24.8.19 Festzelt Rigi 20.00 – 21.30 h Festzelt Gemsstock 22.30 – 01.00 h
 
 
 
FRANCINE JORDI Zu singen ist nach wie vor das schönste in ihrem Leben. Mit «Ab ins Leben!» ist Francine Jordi mit ihrem neuen Album in die nächste Etappe ihres vielfältigen musikalischen Schaffens gestartet und wird das Publikum auch in Zug begeistern. Zwei Jahre nach dem Balladenalbum «Nur für dich» und drei Jahre nach «Wir» feiert die Bernerin mit «Noch lange nicht genug» das Leben – mit kraftvollen Songs zum Mitsingen, Tanzen und Schwelgen.   Freitag, 23.8.19 Festzelt Rigi 20.00 – 21.30 h Festzelt Gemsstock 22.30 – 24.00 h Samstag, 24.8.19 Festzelt Stanserhorn 20.00 – 21.30 h Festzelt Pilatus 22.30 – 24.00 h
 
STROMSTOSS ÖRGELER Im Jahr 2006 haben sie angefangen als Schwyzerörgeli-Formation und verwandelten sich mit der Zeit in eine aussergewöhnliche Partycoverband. Nun rocken sie die Festzelte mit fetzigen Rock-, Schlager-, Mundart- und Country-Songs. Mit dabei stets das Schwyzerörgeli.   Freitag, 23.8.19 Festzelt Stanserhorn 22.00 – 01.00 h Samstag, 24.8.19 Festzelt Rigi 22.00 – 01.00 h
 
CALIMEROS Einfühlsame Schlagermelodien mit grossem Wiedererkennungswert, verbunden mit ausdruckstarken Texten, das sind die Calimeros. Durch die zahlreichen Live-, und TVAuftritte wurden die Calimeros zum Inbegriff des Schweizer Schlagers und sind bis heute die einzige Schweizer Band, die sich nun schon 40 Jahre an der Spitze der Schlagercharts hält und es geschafft hat, im gesamten deutschsprachigen Raum präsent zu sein.   Freitag, 23.8.19 Festzelt Rigi 22.00 – 01.00 h Samstag, 24.8.19 Festzelt Pilatus 20.00 – 22.00 h

 

medienmitteilung www.esafzug.ch/ 

weiterlesen ...

Monika Martin bald wieder live in Brügg

Bald gibt es wieder den grossen Schlagertreff in Brügg. Dieses Jahr wieder dabei: Monika Martin! Und im Gepäck hat Monika Martin auch eine neue Single: "Ein heller Stern".

Dieser Titel, der sozusagen dem Album vorausleuchtet, gibt es bereits auch als Videoclip. Gedreht auf Lanzarote. Es zeigt Monika barfuss. Der von Westafrika wehende Wind umspielt sanft ihren Körper.

Mit dem Finger zeichnet sie Bilder in den Sand. Eine erwachsene Frau singt über die Liebe und die damit verbundenen Erinnerungen. Leichte Melancholie schwint mit und das ergibt diese Monika Martin typtische Note.

Das gesamte Album "Ich liebe dich" erscheint dann im August.

 

Das Video und die Single sind Vorboten. Das deutsche Musik Fernsehen hat mit Monika ein komplettes Special auf der Kanareninsel gedreht. Zahlreiche Song aus "Ich liebe Dich" wurden in dieser einzigartigen Kulisse filmisch umgesetzt. Man darf sich darauf freuen!

 

Live in der Schweiz:

9.&10. August 2019

Grillfest-2555 Brügg

 Grillfest 1

Grillfest 2

 

weiterlesen ...

Gesucht!

Mehr Infos »

Spenden

Mehr Infos »

Kontakt

A. Bühler
Hauptstrasse 29a
5330 Bad Zurzach