Film "Alpzyt" bewegt ZuschauerInnen in Appenzell

  • Freigegeben in News

6.aug /ab) Im Rathaus Appenzell wurde der Film "Alpzyt" von Thomas Rickenmann am Samstag morgen gezeigt. Die Dokumentation Alpzyt zeigt die Familien den ganzen Sommer über bei ihrer Arbeit und ihrem Alltag auf der Alp – im Berner Oberland, Alpstein und in der Zentralschweiz. Unverstellt und detailliert, macht der Film das entbehrungsreiche Leben als Bergbauer für den Zuschauer erfahr- und greifbar. Das war sehr ergreifend und bewegend.

Laendlerfest 2017 Filmer Thomas Rickenmann mit Assistent

Der Filmemacher, der sich inzwischen sogar selbständig gemacht hat, war persönlich anwesend und beantwortete auch Fragen aus dem Publikum.Ja, er war in Appenzell bereits wieder voll in action während des Jodlerfestes. Zusammen mit seinem Assistenten machte der während dem Jodlerkonzert in der Pfarrkirche St. Mauritius bereits neue Aufnahmen für ein nächstes Projekt.

Die Jodlermesse bot natürlich den idealen Rahmen dazu: Eindrückliche Bilder und seelenergreifende Jodlerklänge, genau jene Mischung, welche die Arbeit von Rickenmann auszeichnet.

Das grosse  Jodlerkonzert moderierte Nadja Räss.

Es traten auf:

Laendlerfest 2017 Jodlerkonzert Beginn

-Jodelduett Geschwister Reichlin aus dem Kanton Schwyz -Jodelgruppe Hüsliberg aus dm Toggenburg -Schwarzbärenschuppel aus Urnäsch -Jodlergruppe Lötschberg aus dem Berner Oberland -Jodlergruppe Hirschberg aus Appenzell Innerrhoden -Jodlerklub aus der Unterwaldner Jodlervereinigung

Zum Abschluss das krönende Finale mit allen Mitwirkenden:

Laendlerfest 2017 Jodlerkonzert Abschlussbild

weiterlesen ...

Volkshaus: Jetzt mit Folklore

  • Freigegeben in News

volkshaus5

Der Verein zur Förderung der aktuellen Volksmusik organisiert im Volkshaus Zürich Ländlerkonzerte. Die Musikpost hat bereits darüber berichtet. Diesen Mittwoch wurde im Volkshaus musiziert und zwar auf sehr hohem konzertantem Niveau: Grosser Auftritt für die Alderbuebe und Jodlerin Nadja Räss. Sie boten ein wunderbares Konzert. Zuerst spielten die Alderbuebe ein paar Zäuerli, dann betrat Nadja Räss die Bühne und sie musizierten alle zusammen. Dazwischen gab es auch ein "Rugguuseli". Vorgetragen wurden auch Eigenkompositionen von Nadja Räss, Walter Alder, Willi Valotti und dem Geiger Michael Bösch. Valotti hat auch Jodellieder  komponiert, diese seien recht "tricky", sagte Nadja Räss, die jeweils die Stücke ansagte. Zum Mitsingen waren dann die bekannten Lieder von Artur Beul (Noch em Rega schint ds Sunne). Gegen Ende des Konzertes spielten die Alderbuebe gar ungarische Stücke und die Musiker zeigten, dass sie auch technisch auf einem sehr hohen Level musizieren können. Das zahlreich erschienene Publikum kam also im Volkshaus voll auf die Rechnung und spendete auch grossen Applaus.

Folklore im Volkshaus, das gibt es jetzt jeweils am ersten Mittwoch und dritten Sonntag im Monat.

Der Veranstalter erhält Unterstützung vom Kanton und auch der Kulturförderverein Pro Helvetia ist überzeugt von dem Projekt.

volkshaus6

Das Motto der neuen Veranstaltungsreihe lautet: "Volksmusig im Volkshuus". Die Schweizer Volksmusik kann dadurch noch mehr an Ausstrahlungskraft gewinnen und der Trend zur Volksmusik wird sicherlich sinnvoll unterstützt.

volkshaus7

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Gesucht!

Mehr Infos »

Spenden

Mehr Infos »

Kontakt

A. Bühler
Hauptstrasse 30
5312 Döttingen AG