Nach Pause: Es geht weiter mit Stauferkrone!

  • Freigegeben in News

Die Musikpost war dabei, an der Stauferkrone 2017. Das war lässig und bereits wurde die Stauferkrone vermisst. Doch jetzt kommen gute Neuigkeiten von den Medienverantwortlichen: 2019 gibt es wieder einen Schlagerwettbewerb!

Der internationale Schlagerwettbewerb „Stauferkrone“ findet nach 2015 und 2017 das dritte Mal am 18. Mai 2019 statt. Das hat die veranstaltende Medien- und Eventagentur Maitis-Media GbR in Göppingen mitgeteilt.

Die Stadthalle im baden-württembergischen Donzdorf (Landkreis Göppingen, 11 000 Einwohner), unweit vom einstigen Stammsitz des mittelalterlichen Herrschergeschlechts, dem Berg Hohenstaufen, bietet die große Bühne für das Wettbewerbsfinale. Ausgeschrieben ist die Konkurrenz für Komponisten und Textdichter. Sie können bis 10. November 2018 ihre Beiträge, gesungen von Interpreten ihrer Wahl, einreichen. Eine Jury entscheidet dann über die Finalisten.

Die künstlerische Leitung des Wettbewerbs hat erneut der Musiker, Komponist und Verleger Hans-Ulrich Pohl übernommen. Kooperationspartner sind neben der Stadt Donzdorf bislang die Gema und der Deutsche Komponistenverband. Bei den ersten beiden Endrunden hatten Künstler aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Frankreich, Moldawien, Dänemark und Großbritannien teilgenommen. Die „Stauferkrone“ gilt als Fortsetzung der legendären Deutschen Schlagerfestspiele, die in Baden-Baden stattgefunden hatten.

Verbunden mit der Wettbewerbsveranstaltung ist am Vorabend ein Treffen der Musikbranche, sowie am Tag nach dem Finale ein „Meet & Greet“, das die Begegnung von Mitwirkenden und ihren Fans ermöglicht.

Die Wettbewerbsunterlagen sind unter www.stauferkrone.de abzurufen. Dort finden Interessierte auch einen Überblick über die beiden bisherigen Wettbewerbe.

 

Die Musikpost wird vor Ort sein und hofft auf interessante Musiker.-innen aus der Schweiz!

update 28. 07.2018

weiterlesen ...

Neue Serie über die Showszene: "Ich bin auch ein Büezer"

  • Freigegeben in News

Showbühne und täglicher Arbeitsplatz: Ein Spagat, den viele Künstler kennen.

Am Wochenende treten sie vor grossem Publikum auf, haben Erfolg sind in der Branche anerkannt und während der Woche gehen sie ihrem Beruf nach.

Diese Gegebenheit kennen viele Schweizer Musiker/-innen. Die Musikpost berichtet in der neuen Serie über die Musiker an ihrem gewöhnlichen Arbeitsplatz.

Ueli Bodenmann hat diese Idee gleich unterstützt und sich bereit erklärt, Einblick in sein Berufsleben zu geben. Denn er macht das, was er macht, gerne.

Und genau dies ist eigentlich der Grund seines erstaunlichen Wirkens.

Weil er eben zufrieden ist mit sich und seiner Umgebung-beruflich und privat-hat er viel Energie für ein reiches Schaffen.

ueli 2

Dabei ist sein Handwerkerjob auch körperlich sehr streng. Ueli Bodenmannn, gelernter Bau- und Möbelschreiner, arbeitet seit 26 Jahren bei der gleichen Firma und montiert firmeneigene Fenster und Türen.

Momentan gerade in einem ehemaligen Industriegebäude in Adliswil ZH. Spezielle Fenster werden eingebaut, weil es der Heimatschutz es so verlange.

Ueli arbeitet mit seinem Kollegen Leo zusammen Ein gutes Team. Sie arbeiten ruhig, diszipliniert und sehr präzise.

 

»Ich bin in all den Jahren noch nie eine Minute zu spät gekommen», erzählt Bodenmann.

Somit ist verständlich, dass sein Arbeitgeber ihm viel Vertrauen und auch Freiraum für die tägliche Arbeit bietet.

 

Auf der Baustelle gebe es auch einen gewissen «Handwerkerstolz».

Die Arbeit will gut erledigt werden. Und am Abend sehe man jeweils, was man geleistet habe.

 

Auf vielen Baustellen ist heute Hektik und Stress angesagt. Ueli arbeitet konstant, ruhig, zuverlässig und kommt dadurch erst noch besser vorwärts und leistet gründlichere Arbeit.

Diese vorbildliche Arbeitshaltung überträgt sich auch auf das Handwerkerteam in seiner Umgebung.

 

Kaum je hat er mit einem Mitarbeiter Zoff gehabt. Und aus dieser Ruhe heraus ist auch ein Energiefeld vorhanden für künstlerische Tätigkeiten.

Das Gespräch mit ihm ist anregend und die Zeit auf der Baustelle ist schnell um. Ueli schaut auf die Uhr. Macht sich wieder an die Arbeit.

Er ist nicht einer, der Zeit verplämpert. Teilt sorgfältig ein.

 

Ueli Bodenmann hebt auch als Künstler nie ab. Ist Garant für Qualität und Zuverlässigkeit.

So tut er auch der Musikbranche gut.

Ist immer voller Ideen und Pläne. Geht seinen eigenen Weg und ist überall anerkannt und wird geschätzt.

Und seine neuste CD zeigt einmal mehr, wie breit gefächert Ueli Bondenmanns Schaffen ist.

Kein Einheitsbrei, sondern jeder Titel ein Werk für sich.

ueli bodenmann neu

update

19.07.2018

weiterlesen ...

Unentdeckte Hits, das gibt's!

  • Freigegeben in Blog

Es gibt sie, die Hits, die gesungen werden und trotzdem unentdeckt sind.

Das ist ja eigentlich paradox.

Ich zeige Ihnen ein Beispiel: Brigitte, die romantische Stimme hat von Ueli Bodenmann einen Titel bekommen (Sur la montagne) und hat ihn am Alpen Grand Prix vorgetragen.

Offenbar war es nicht ihr stärkster Tag und sie trug den Sieg nicht nach Hause. Und dann? Offenbar hat es ihr den Glauben an sich und ihr Können noch mehr genommen, dabei wäre alles Top!

Der Titel, die Stimme, alles.

Und ich könnte mir gut vorstellen, dass sie über vieles schimpft, unzufrieden ist mit sich und der Welt. Dabei könnte sie mit diesem Titel etwas machen. Eigentlich genau das, wovon sie immer geträumt hat, doch sie macht es nicht.

Ist noch nicht bereit dazu.

Hören Sie mal rein: 

https://www.youtube.com/watch?v=5MhmYxhckSo 

Das ist doch ein Hit, oder nicht? Was sagen Sie zu meinen Gedanken?

weiterlesen ...

Fröhlicher Abend im Beizli am See (Richterswil)

  • Freigegeben in News

So fröhlich hat die Musikpost.ch Ueli Bodenmann selten gesehen; doch er hatte auch allen Grund dazu. Im Beizli am See (Richterswiler Horn) tauften die Sängerinnen Céline und Sari ihre beiden CD's und luden zu einem gemütlichen Abend ein.

Ueli Bodenmann Sari und Céline

Organisator Beat Meier erzählte, wie Bodenmann auf ihn zugekommen sei, weil er für einen Titel noch eine geeignete Interpretin suchte. Beim Gemischten Chor in Samstagern wurde er fündig und Bodenmann entschied: "Ich nehme gleich beide, denn beide sind gut!"

Ueli bodenmann Beat Meier

"Es sind zwei ganz spezielli", sagte Beat Meier gegenüber der Musikpost.ch. Und das stimmt. Céline verbringt jede freie Minute mit Schatz Jason:

Ueli Bodenmann Céline und Jason

..und Sari ist ständig in Bewegung und entschwindet dem Photographen laufend, doch plötzlich klappt es:

Ueli Bodenmann Sängerin Sari

Sari hat sich bereits in Spiez für den Final beim Alpen Grand Prix in Meran qualifiziert und tritt dort am 13. Oktober 2017 auf.

Céline (Mein Kopf sagt nein, mein Herz sagt ja) steht auf der Bühne bereits wie ein Profi:

Ueli Bodenmann Sängerin Céline

Sari (Sommer in Italien) kann nicht nur gut singen, sondern ist auch eine perfekte Photografin. Unter ihrer Anweisung gelangen Super-Bilder. Lustige Idee vom Sponsor von der Kellerei St. Georg: Eine volle Flasche Prosecco und eine leere Flasche, um mit 5-Räpplern aufzufüllen. Die Flasche machte die Runde...

Ueli Bodenmann Proseco

Am Anlass dabei waren natürlich auch Musikerkollegen. So auch die Papayas, die für ihren Megaevent im kommenden Sommer noch Sponsoren suchen: www.papayas-schlagerfestival.ch

Papayas

Unter der Anleitung von Sari, konnte auch die Musikpost.ch ein perfektes Photo produzieren. Produzent Benno Bogner musste sich für den Anlass kurzfristig entschuldigen.

Ueli Bodenmann mit Sari und Céline

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Gesucht!

Mehr Infos »

Spenden

Mehr Infos »

Kontakt

A. Bühler
Hauptstrasse 30
5312 Döttingen AG